69sexkontakte.com Testbericht

Auf 69sexkontakte.com soll man nicht nur unkompliziert, sondern auch schnell den ein oder anderen Sexkontakt zu aufgeschlossenen Frauen aus der Nachbarschaft knüpfen können, ich prüfe in folgendem Testbericht, ob sich die Versprechen des Betreibers auch bewahrheiten. Zu diesem Zweck habe ich nicht nur die Erfolgsaussichten der Plattform geprüft, sondern auch alle Features auf die Probe gestellt, um herauszufinden ob sich eine Anmeldung auf diesem Portal wirklich lohnt.

Features & Usability

der interne bereich wurde sehr übersichtlich gestaltetDie Startseite des Portals macht mir gleich Lust auf mehr, denn diese wurde wirklich ansehnlich und modern gestaltet, sodass man sich bereits nach wenigen Sekunden sehr wohl fühlt. Auch erhält man bereits einige Informationen in Bezug auf die angemeldeten Mitglieder der Plattform, ebenso wie man einen kleinen Eindruck von den verfügbaren Funktionen und Möglichkeiten erhält. Um loszulegen muss man vorerst die kostenlose Registrierung durchlaufen, welche knappe 2 Minuten in Anspruch nimmt und einen anschließend direkt in den internen Bereich weiterleitet, welchen ich mir im weiteren Verlauf dieses Testberichtes noch detaillierter zur Brust nehmen werde.

In inneren der Plattform angekommen landet man auf einem übersichtlichen Dashboard, auf welchem einen unter anderem die Mitglieder angezeigt werden, welche derzeit online auf 69sexkontakte.com unterwegs sind, auch die letzten Neuanmeldungen bekommt man präsentiert. Desweiteren erhält man einen Überblick über die letzten Besucher auf seinem Profil, auch wird man über den aktuellen Stand von diesem informiert, damit man möglichst alle Schritte durchführt um ein „perfektes“ Profil zu erlangen. Da ich diesbezüglich noch überhaupt nicht tätig geworden bin, mache ich mich nun erst mal daran mein Profil zu komplettieren. Zu diesem Zweck lade ich ein Profilbild hoch, erstelle einen informativen Profiltext und nehme die weiteren Einstellungen vor, anschließend müssen die Änderungen noch vom Support der Plattform überprüft und freigeschaltet werden.

Kommen wir nun zu den verfügbaren Funktionen der Plattform, welche sich wirklich sehen lassen können. Die Kontaktaufnahme zu den anderen Mitglieder wurde hier sehr nutzerfreundlich gelöst, denn man kann diese nicht nur mittels einem internen Nachrichtensystem, sondern auch per SMS oder Telefonanruf kontaktieren und so quasi in Echtzeit einen Sexkontakt knüpfen. Wem das noch nicht reicht, der kann die anderen Mitglieder der Plattform auch noch in einem Webcam Chat antreffen, mittels welchem man sich zusätzlich auch noch einen optischen Eindruck von seinem Gegenüber verschaffen kann. Ansonsten gibt es noch eine mehr als umfangreiche Suchfunktion, die Möglichkeit sein Profil auch ohne Premium-Mitgliedschaft priorisiert, eine Favoritenliste, virtuelle Küsse, Freundschaftsanfragen… und noch viele weitere innovative Gimmicks, in punkto Features gibt es also überhaupt nichts zu meckern.

Preise, Sicherheit & Support

auch preislich befindet sich 69sexkontakte im rahmen Wer jedoch alle diese Features auch nutzen möchte, der muss zwingend eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft abschließen, von welches gleich zwei Varianten gibt, das Silber- und Gold-Paket. Für den Silber-Status zahlt man für eine Laufzeit von 30 Tagen 29,90€, das Gold-Paket belastet das Konto bei gleicher Laufzeit mit 39,90€. Entscheidet man sich für eine längere Laufzeit, kann man noch mal ordentlich sparen und zahlt im besten Falle nur noch 15,00€ pro Monat. Bezahlen kann man seine Mitgliedschaft per Lastschrift, Kreditkarte sowie Sofortüberweisung, hier sollte für jedes Mitglied eine passende Methode dabei sein.

In punkto Sicherheit muss man auf 69sexkontakte.com leider einige Abstriche machen, so ist der interne Bereich nach dem Einloggen zum Beispiel nicht mittels SSL-Verschlüsselung gesichert, was leider auf vielen Sexkontakt-Communities noch der Fall ist. Bei der Bezahlung sieht es glücklicherweise besser aus, denn der komplette Zahlungsvorgang wurde den neuesten Sicherheitsstandards mittels einer 128 Bit SSL-Verschlüsselung gesichert, man braucht also keine Angst haben dass seine Daten von unbefugtem Dritten abgefangen und missbraucht werden.

Auch den Kundendienst habe ich ausführlich getestet, sowohl in Bezug auf die Profilfreischaltung als auch auf die Bearbeitung von klassischen Support-Anfragen und Kündigungswünschen. Mein ‚Profil wurde sehr schnell überprüft und freigeschaltet, die klassischen Support-Anfragen haben allerdings allesamt etwas mehr Zeit in Anspruch genommen, im Durchschnitt musste ich 48 Stunden auf eine Resonanz des Kundendienstes warten, was in der heutigen Zeit meiner Meinung nach deutlich zu lange ist, hier gibt es also noch etwas Optimierungsbedarf.

Erfolgsaussichten

auch die erfolgsaussichten stimmenNatürlich habe ich auch versucht den ein oder anderen Sexkontakt zu knüpfen, was mir auch relativ unkompliziert geglückt ist, auch wenn es auf 69sexkontakte.com seine Zeit braucht bis man zum Erfolg kommt. Die Community ist an sich sehr aktiv und auch ebenso kommunikativ, nur scheint die männliche Konkurrenz auf der Plattform sehr stark vertreten zu sein. So brauchte ich knappe 3 Wochen um den ersten Kontakt zu knüpfen, welcher sich dann allerdings auch richtig gelohnt hat, wir treffen uns nämlich noch Heute und haben immer noch regelmäßig Spaß miteinander. Fündig werden kann man hier also, doch sollte man dafür schon einige Wochen einplanen.

Fazit

Grundsätzlich kann ich die Plattform 69sexkontakte.com empfehlen, auch wenn man gegenüber den großen und etablierten Portalen sicherlich einige Abstriche machen muss. Die Features können sich sehen lassen, doch um zum Erfolg zu kommen braucht es hier schon etwas länger wie auf anderen Portalen, dies sollte man bei seiner Anmeldung berücksichtigen, dann sollte man nichts zu meckern haben.

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.