Sexkontakte in Leipzig

Als ich das erste mal in Leipzig zu Besuch war, habe ich mich wie in einem fremden Land gefühlt, obwohl die Menschen nämlich genauso ausahen wie ich und diese anscheinend auch die selben Buchstaben lesen konnten, habe ich kein Wort von dem Verstanden was mir diese bei einem Gespräch mitteilen wollten. Nun bin ich aber natürlich nicht ohne Grund nach Leipzig gekommen, nein, ich wollte natürlich den ein oder anderen Sexkontakt knüpfen, ob ich dies wohl ohne erweiterte Sprachkenntnisse geschafft habe?

Wie bitte?

Wenn es eine Frage gibt, die ich den Leipzigern immer wieder stellen musste, dann war es zweifelsohne die Frage „wie Bitte?“, denn wann immer ich mich mit jemandem aus der Stadt unterhalten habe, konnte ich kaum ein Wort verstehen. Eigentlich dachte ich, dass es schlimmer als in Dresden schon gar nicht mehr kommen kann, doch ich wurde schmerzlich eines Besseren belehrt. So ein unverständliches Genuschel hatte ich bisher noch nirgendwo in Deutschland gehört, selbst im tiefsten Franken kann man die Menschen besser verstehen als hier. Jetzt könnte man natürlich denken, dass man ja nicht zwingend mit den Leipzigern sprechen muss, was grundsätzlich natürlich sehr richtig ist, nur wie soll man denn ohne zu reden einen Sexkontakt knüpfen? Auch in der Disziplin Körpersprache bin ich nicht sonderlich begabt und ich habe meinen kleinen Wochenend-Ausflug in diese Stadt schon bereut, da hatte ich wieder mal die beste Idee meines Lebens!

Ich will einen Sexkontakt!

Was tut man als echter Mann wenn man nicht mehr weiter weiß oder genervt ist ohne Ende? Richtig, man sucht sich ein nettes Lokal und hebt erst mal ein kühles Bier, meistens sieht die Welt danach schon wieder deutlich besser aus. Ist dies nicht der Fall, trinkt man einfach so viele Biere, bis die Welt wieder rosa aussieht, irgendwann wird dies ganz bestimmt passieren. Also ließ ich mich in der nächstbesten Kneipe nieder und trank ein paar Bier. Es wurde Abend und die Lokalität füllte sich zunehmend mit einheimischen Gästen, zu meiner Freude auch mit einigen Frauen im geschlechtsfähigen Alter, zu welchen ich angeheitert wie ich war auch gleich Kontakt aufnahm. Ich hatte anscheinend schon so viel getrunken, dass sich mein Gerede ziemlich nuschelig angehört haben muss, denn es schien so als würden mich die beiden Leipziger Frauen sehr gut verstehen. Was aber noch viel erstaunlicher war, auch ich konnte Sie verstehen, der Alkohol hat also wirklich wahre Wunder gewirkt. Wir haben den gesamten Abend miteinander verbracht und uns ordentlich einen hinter die Binde gekippt, schlussendlich waren die beiden Leipzigerinnen so was von breit, dass es für mich kein großes Problem mehr dargestellt hatte aus dem gemütlichen Kneipenabend noch einen versauten Sexkontakt zu machen. Wir vögelten uns die Lust aus dem Leib und ich habe nach reichlicher Überlegung das beste Sextreffen meines Lebens in dieser sächsischen Stadt erlebt, den Leipziger Frauen und reichlich Alkohol sei Dank!

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.