Sexkontakte in Kiel

Da der Sextreff Tester aus Hamburg kommt, liegt es natürlich nahe auch die weiteren Städte im Norden zu besuchen wenn es um das Knüpfen von frivolen Sexkontakten geht, diesmal war die schöne Stadt Kiel an der Reihe. Ein ganzes Wochenende lang wurde die Stadt erkundschaftet, auch das Rotlichtviertel durfte dabei natürlich nicht fehlen, schließlich kann man dort ggf. auch den ein oder anderen Kontakt knüpfen. Ob der Ausflug wirklich ein Erfolg war, könnt Ihr nun in den nachfolgenden Zeilen nachlesen.

Norddeutsche Zurückhaltung in Kiel

Besucher von Kiel, welche nicht aus Norddeutschland kommen, werden sich direkt nach Ihrer Ankunft wahrscheinlich nicht sonderlich wohl fühlen, denn die Kieler üben sich wie die Hamburger auch ganz gerne mal in einer hanseatischen Zurückhaltung, welche während der Suche nach einem Sexkontakt natürlich sehr hinderlich sein kann. Möchte man schnell sowie unkompliziert zu einem Sexkontakt kommen, so sollte man sich schnellstens eine nette Kneipe oder Bar suchen, am besten in den Abendstunden, wenn die weiblichen Besucher schon das ein oder andere Gläschen zu sich genommen haben, denn dann werden auch diese etwas kontaktfreudiger. So hat man tatsächlich gute Chancen mit dem weiblichen Geschlecht in Kontakt zu treten und wird aller Voraussicht nach auch unkompliziert einen Sexkontakt knüpfen können, zumindest wenn man sich ein wenig Mühe gibt.

Das Rotlichtviertel bietet viel Vergnügen

Wer keine Probleme mit rotem Licht hat, der sollte in den Abendstunden unbedingt mal einen Abstecher zum Kieler Hafen unternehmen, wo sich das Rotlichtviertel befindet. Dort trifft man viele Bordsteinschawalben an welche versuchen auf der Straße den ein oder anderen Freier abzugreifen, es gibt aber auch sehr viele Lokalitäten wo man Spaß haben kann. Es gibt nicht nur Bordelle, sondern auch einige nette Bars und Kneipen, in welchen man auch „normale“ Frauen antrifft. Die Stimmung ist hier wesentlich lockerer als in der Innenstadt, sodass man hier auch viel besser mit den Frauen ins Gespräch kommt, auch ist es hier meiner Erfahrung nach einfacher zu einem Sexkontakt zu kommen, da die Grundstimmung schon wesentlich erotischer ist und die Damen keine großartigen Berührungsängste haben. Sollte man keinen Erfolg haben und auf bezahlte Liebesdienste zurückgreifen wollen, so sollte man mindestens 50€ einplanen, es sei denn man schnappt sich eine abgetakelte Dame von der Straße, diese bieten Ihre Dienst teilweise auch für deutlich weniger Geld an, allerdings muss man in punkto Aussehen und Hygiene dann auch einige Abstriche machen, dessen sollte man sich Bewusst sein, ansonsten gibt es allerdings nichts weiter zu beachten.

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.