Sexkontakte in Frankfurt

Frankfurt am Main ist zweifelsohne eine Stadt mit mehreren Gesichtern, in welcher ich in den vergangenen Tagen versucht habe den ein oder anderen Sexkontakt zu knüpfen. Auf der einen Seite hat Frankfurt den Ruf der schmutzigen Großstadt mit einer hohen Kriminalitätsrate, auf der anderen Seite ist Mainhatten auch als internationales Finanzzentrum bekannt, welches alleine schon durch seine Skyline ein ziemlich beeindruckendes Erscheinungsbild abgibt. Wie dem auch sei, ich möchte mich nachfolgend vor allem mit dem Thema Sex auseinandersetzen, schauen wir mal was in FFM so alles geht.

Das Nachtleben verspricht frivole Erlebnisse

Gleich am ersten Tag meiner kleinen Städte-Reise habe ich mich Abends ins Nachtleben von Frankfurt gestürzt, welches meiner Meinung nach auch wirklich empfehlenswert ist. Es gibt eigentlich für jede Vorliebe die passende Location, ganz gleich ob kleine Bar, urige Eck-Kneipe, angesagte Lounge oder Großraum-Disko. Ich habe einen kleinen Bummel durch das Nachtleben gemacht und mit verschiedene Läden angeschaut, was allerdings gar nicht mal so einfach war. Gleich im ersten Laden bin ich mit einer nette Frau ins Gespräch gekommen, welche sich aber leider nicht dafür begeistern konnte mit mir aufs Hotelzimmer zu gehen. In der zweiten Location, einer kleinen Bar, hatte ich dann aber mehr Erfolg und konnte eine nette ansehnliche reife Frau mit aufs Zimmer nehmen, wo wir uns eine gute Stunde lang vergnügten. Anschließend bin ich gleich wieder los und gegen Mitternacht in einer großen Diskothek aufgeschlagen, wo sich meine Augen gar nicht an den tanzenden Damen sattsehen konnten, eine knackiger als die andere! Auch dort hatte ich keine Probleme mit einigen Frauen in Kontakt zu kommen, gerade der zu dieser späten Stunde weit fortgeschrittene Alkoholkonsum der weiblichen Gäste hat mir sehr dabei geholfen hier den nächsten Sexkontakt zu knüpfen, mein Abstecher in der Nachtleben von Frankfurt war also ein voller Erfolg und ich kann nur jedem Besucher dieser Stadt empfehlen, mindestens ein mal ordentlich feiern zu gehen, es könnte sich wirklich lohnen!

Sextreffen für ’nen 10er

typische szene auf dem straßenstrich in frankfurtAm nächsten Tag habe ich mir mal das Bahnhofsviertel von Frankfurt angeschaut, welches je bekanntlich nicht gerade den beste Ruf hat. Die Drogenszene ist hier sehr stark ausgeprägt und wirklich sauber ist es auch nicht. Dafür sollen hier täglich aber bis zu 600 Prostituierte, vor allem aus Osteuropa, anschaffen gehen, dies war für mich Anlass genug mal vorbeizuschauen. Der Straßenstrich ist hier und im Bereich der Messe besonders stark ausgeprägt, es gibt allerdings auch jede Menge Bordelle in denen man sich vergnügen kann, diese sind gegenüber dem Straßenstrich aber wesentlich teurer. Auf der Straße kann man bereits für läppische 10,00€ ein kurzweiliges Vergnügen bekommen, dies durfte ich am eigenen Leib erfahren und habe den 10er gerne für einen schnellen Blow Job investiert, schließlich hätte ich in einer Bar mindestens genauso viel Geld gelassen. Später bin ich dann noch mit einer Bordsteinschwalbe in ein Stundenhotel gegangen und konnte mich dort mit Ihr für ebenfalls sehr günstige 30,00€ ordentlich austoben. Die Damen sind anscheinend sehr aufgeschlossen, zumindest haben diese keine Probleme damit wenn es mal etwas härter und versauter zur Sache geht 🙂 Auch wenn die Umgebung nicht die schönste und sauberste ist, wer ein kurzweiliges Vergnügen zu einem fairen Preis sucht, ist hier auf jeden Fall gut aufgehoben!

Ich wäre gerne noch etwas länger in Frankfurt geblieben um einige weitere Sexkontakte zu knüpfen, doch der Job hat mich leider wieder nach Hamburg getrieben. Auf jeden Fall hat sich der Besuch für mich gelohnt und solltet Ihr mal in der Nähe von Frankfurt sein, schaut auf jeden Fall mal in dieser verruchten Stadt vorbei.

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.