Sextreffen besonders bei jungen Menschen beliebt

Aktuell werden ziemlich viele Studienergebnisse zum Thema Sextreffen und Dating veröfentlicht, beinahe so viele, dass ich Euch gar nicht über alle informieren könnte und aus diesem Grund hier nur die meiner Meinung nach wichtigsten Ergebnisse bespreche. Kürzlich wurde mal wieder geforscht, und zwar in welcher Altersklasse die meisten Sextreffen verabredet werden. Ich halte diese Studie für so interessant, als dass Ihr die Ergebnisse unbedingt zu Gesicht bekommen solltet.

Sextreffen besonders in der Altersklasse von 18 – 25 Jahren beliebt

junge menschen fahren total auf sextreffen abKürzlich wurde mal wieder die Deutsche Bevölkerung mit einer ziemlich schlüpfrigen Umfrage belästigt, welche das Thema Sextreffen zum Inahlt hatte und dessen erklärtes Ziel es war, herauszufinden, in welcher Altersklasse die Menschen am häufigsten klassische Sextreffen verabreden. Von klassischen Sextreffen ist die Rede, wenn sich zwei Menschen nur zum Zweck der sexuellen Befriedigung treffen, ohne dabei eine feste Beziehung oder Affäre anzustreben. Die Treffen können unter Umständen regelmäßig stattfinden, haben allerdings in der Regel keinerlei Bindung zum jeweiligen Sexpartner zur Folge. In der Frage der Altersgruppe haben sich die jungen Menschen in Deutschland als größte Freunde frivoler Sextreffen herausgestellt, die befragten 18 – 25 Jährigen haben zu 46% angegeben schon mal ein Sextreffen gehabt zu haben, bei den 25 – 40 Jährigen waren es nur 26%, die 40 – 60 Jährigen waren mit 23% noch etwas weniger frivol. Die Jugend lässt also ordentlich die Sau raus und die älteren Herrschaften trinken gemeinsam Tee?

Ältere Semester ziehen langfristige Affären vor

Tee trinken tut das ältere Semester ganz bestimmt nicht, zumindest nicht nur, auch dies hat die Studie nämlich zu Tage gefördert. Zwar hinken die Älteren den Jüngeren beim Verabreden von Sextreffen ziemlich hinterher, doch wenn es um Sex im Allgemeinen geht brauchen sich diese nicht vor der Jugend zu verstecken. Der einzige Unterschied ist, dass sich ältere Menschen anscheinend gerne binden, zum Beispiel in Form einer langfristigen Affäre. Betrogen wird also auch bei den ehrwürdigen Alten, nur dass diese eben nicht so auf die Hau-Ruck-Methode stehen und Ihren Sexpartner andauernd wechseln, vielmehr wollen sich diese auch beim Fremdgehen binden und die schönste Sache der Welt am liebsten mit einem festen Sexpartner genießen.

Nutzen aus diesem Wissen ziehen?

Nun stellt sich natürlich noch die Frage, wie man aus diesen Studienergebnissen am besten profitieren kann. Nun, dies ist meiner Meinung nach recht einfach möglich, denn wenn man eine Frau anbaggert, sei es nun im Internet oder in einer Bar, Ihr Alter wird man immer wissen bzw. zumindest erahnen können. So kann man seine Anmach-Strategie ziemlich gut planen und jungen Frauen etwa ein unverbindliches Angebot für ein Sextreffen machen, während man einer reifen Frau dann im Umkehrschluss eher signalisieren sollte eine langfristige Affäre anzustreben. Wenn Ihr dies bei Euren folgenden Versuchen einfach mal berücksichtigt, könnte sich dies ziemlich positiv auf Eure Erfolgsaussichten auswirken!

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.