News: Mann bei „Sextreffen“ ausgeraubt

Normalerweise haben immer die Frauen Angst vor dem ersten Sextreffen, schließlich weiß man ja nie mit wem man es denn in Wirklichkeit zutun hat, doch auch Männer sollten diesbezüglich nicht allzu blauäugig und lieber etwas vorsichtiger sein, wie unser aktueller Newsbeitrag zeigen wird. Kürzlich wurde nämlich ein Mann aus Österreich bei einem verabredeten „Sextreffen“ ausgeraubt, eine Erfahrung die man sich bestimmt ganz gerne sparen würde. Wie es zu dem Raub gekommen ist und wie man sich vor solchen Situationen schützen kann, lest Ihr in den folgenden Zeilen dieses Artikels!

Mann aus Österreich um mehrere Hundert Euro erleichtert

Das Angebot klang verlocken, eine heiße 18-jährige, welche Lust auf ein spontanes Sextreffen hat, diesem Angebot konnte ein Österreicher kürzlich nicht widerstehen, so schilderte es die Redaktion des SWR im entsprechenden Artikel auf der Seite des Fernsehsenders. Treffen wollte man sich an einem öffentlichen Platz, da das Mädchen vorgab Angst zu haben an einen Spinner zu geraten. Nach einer kurzen Unterhaltung schlenderte man dann durch einen angrenzenden Park und das Mädchen gab vor, so geil zu sein, dass es nicht mehr warten könnte bis nach Hause zu fahren. Also verschlug man sich in ein Gebüsch, in welches sich nach wenigen Minuten auch zwei Herren gesellten, welche den Mann kurzerhand verprügelten und Ihm 180€ abnahmen. Anschließend verschwanden Sie mit der 18-Jährigen, welche die Komplizin der Täter war. Nach kurzer Fahndung konnten die Täter glücklicherweise von der Polizei ermittelt werden, einer der Verdächtigen hat die Tat bereits gestanden.

So schützt man sich!

Auf solch eine Situation kann man wahrscheinlich gut und gerne verzichten, aus diesem Grund geben wir Euch jetzt einige Tipps, wie man sich vor solch einer bösen Überraschung schützen kann. So sollte man auf jeden Fall misstrauisch werden, wenn man eine Frau auf einem Sextreff kennenlernt, welche allzu schnell ein Treffen mit einem verabreden möchte, in der Regel gehen Frauen dies nämlich immer etwas langsamer und vorsichtiger an. Dann sollte man den Ort des Treffens sehr gut wählen, öffentliche Plätze oder Restaurants sind zum beschnuppern sehr gut geeignet, allerdings sollte man sich dann auch nicht unbedingt in einen dunklen Park leiten lassen. Wenn man sich in der Wohnung der Dame trifft, sollte man einen Kumpel einweihen oder sogar als Wache vor der Haustür mitnehmen, damit dieser im Falle eines Zwischenfalls schnell eingreifen kann. Wenn man diese wenigen und leicht anzuwendenden Tipps beherzigt, sollte man auch keine bösen Überraschungen erleiden, denkt also in Zukunft unbedingt daran etwas vorsichtiger zu sein!

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.