Neue Dating Abzock Masche!

Erst am vergangenen Montag habe ich Euch in einem Artikel über die „Initiative gegen Online Dating Abzocke“ informiert, welche es sich mithilfe eines eigens entwickelten Kodexes (S.P.I.N Kodex) zur Aufgabe gemacht hat den Nutzern im Internet bei der Erkennung von seriösen Dating Portalen zu helfen und diese vor den schwarzen Schafen der Branche zu schützen. Heute gibt es wieder etwas aus dieser Ecke zu berichten, allerdings nichts sonderlich Positives, es wurde nämlich eine neue Abzock-Masche aufgedeckt, gegen welche auch die Prüfmechanismen der Initiative gegen Dating Abzocke ziemlich machtlos sind. Nachfolgend erhaltet Ihr weitere Informationen und meine Einschätzung zu diesem Thema.

Sogenannte IKM-Schreiber machen das Netz unsicher

Aufmerksam wurde ich auf diese neue Betrugs-Masche durch das Fernseh-Format Spiegel TV, welches am vergangenen Dienstag auch das Thema Abzocke beim Online Dating behandelte und über eine neue Masche berichtet hat, mittels welcher ahnungslose Männer zum Öffnen Ihrer Brieftasche gebracht werden. Seit kurzem scheinen diverse Online Dating Börsen und Sextreffs Agenturen mit der Beschaffung von zahlungskräftiger Kundschaft beauftragt haben, welche in den meisten Fällen von den sogenannten IKM-Schreiber (Abkürzung für Internet-Kontakt-Markt-Schreiber) herangeschafft werden. Diese IKM-Schreiber treiben sich mit gefälschten weiblichen Profilen auf allerlei Dating Börsen im Internet rum und schreiben dort aktiv Männer an, mit dem Hinweis dass diese nun auf einer anderen und viel besseren Plattform zu finden sind, selbstverständlich wird der Mann auch aufgefordert sich auf dieser tollen Plattform zu registrieren, um sich dort besser kennenzulernen und anschließend ein Treffen zu verabreden. Dieses Treffen wird natürlich niemals stattfinden, da es die Frauen in Wirklichkeit überhaupt nicht gibt, der Mann guckt also aus der Wäsche und der Portal-Betreiber freut sich über einen weiteren zahlenden Kunden. Die Agentur bekommt Ihre Provision von der Plattform, von welcher auch ein Teil an den IKM-Schreiber geht, es sind also alle glücklich, bis auf die Männer und die seriösen Portale im Netz, die Reputation dieser leidet nämlich automatisch mit, da durch solch unseriöses Verhalten die ganze Dating Branche in Verruf gebracht wird.

S.P.I.N Kodex unwirksam gegen diese Form der Abzocke

Am Montag fand ich den S.P.I.N Kodex noch ganz in Ordnung, da man sich schon ziemlich sicher sein kann es mit einer seriösen Plattform zu tun zu haben wenn man den entsprechenden Button auf der Startseite der jeweiligen Plattform sieht, auch weil entsprechend ausgezeichnete Plattformen regelmäßig überprüft werden. Diese verpflichten sich zum Beispiel, auf Ihren Plattformen keine Animateure sowie Fakes einzusetzen um die Mitglieder zum kauf einer kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft zu bewegen, desweiteren enthält der Kodex noch detaillierte Vorgehensweisen zur Kontaktaufnahme und Kündigung, nicht aber in Bezug auf die Beschaffung von neuen Mitgliedern. Demnach kann eine Dating Plattform, welche sich dem S.P.I.N Kodex verschrieben hat, dennoch IKM-Schreiber einsetzen um neue Mitglieder auf die Plattform zu bekommen, ohne dafür das Prüfsiegel des Kodexes zu verlieren, denn eine solche Vorgehensweise wurde bei der Ausarbeitung des Kodexes anscheinend nicht bedacht. Dies stößt mir ziemlich sauer auf und die Macher des Kodexes (Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.) sollten diesbezüglich schleunigst nacharbeiten, damit diese bisher nur vereinzelt auftretende Masche nicht zur Regel wird.

Welche Plattformen genau auf diese Weise agieren kann ich Euch leider nicht im Detail sagen, im Beitrag von Spiegel TV war von einer Plattform namens „Zauber-Love“ die Rede, diese konnte ich allerdings auch nach gründlicher Recherche nicht ausfindig machen, desweiteren wurde die Plattform eDates genannt, welcher die Redakteure von Spiegel TV auch einen Besuch abgestattet haben, reden wollte mit diesen allerdings keiner der Geschäftsführung, ein Schelm wer böses dabei denkt 😉

Wie dem auch sei, bis dieses Problem vielleicht irgendwann mal gelöst wird, solltet Ihr ein wenig vorsichtig sein wenn Euch eine Frau zu einem anderen Portal lotsen möchte, in diesem Fall ist es nämlich mehr als wahrscheinlich, dass es sich um einen IKM-Schreiber handelt.

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.