Männer wünschen sich ungezwungene Sexkontakte

Viele Wissenschaftler scheinen nichts besseres zu tun zu haben, als andauernd Männer nach Ihren sexuellen Vorlieben zu befragen, denn kürzlich wurde schon wieder eine entsprechende Studie veröffentlicht, welche die Männer in kein besonders gutes Licht rückt, oder etwa doch? Es ging in dieser Studie mal wieder um die Sexgewohnheiten der Männer und um die Frage, wie sich Männer den Sex vorstellen und wie Sie ihn am liebsten erleben würde. Herausgekommen ist, dass fast 50% der Männer sich ungezwungene Sexkontakte wünschen und auch keine Scheu haben diese offensiv zu suchen. Alle weiteren Erkenntnisse der Studie habe ich in den folgenden Zeilen für Euch aufbereitet.

Männer wollen einfach nur Sex!

männer wollen nur eins, sex!Mal wieder war das männliche Sexualverhalten Gegenstand einer Studie von Wissenschaftlern der renommierten Universität in Aachen, wo in der vergangenen Monaten anscheinend sehr ausführlich in der männlichen Psyche gewühlt wurde. Das Ziel der Forscher war es herauszufinden, wie der Mann in punkto Sexualverhalten wirklich tickt, was ihm wichtig ist und wie er den Sex am liebsten erleben würde wenn er das Geschehen bestimmen könnte. Das Ergebnis lässt auf den ersten Blick kein gutes Haar an dem starken Geschlecht, denn herausgekommen aus den vielen tausend Befragungen ist, dass fast 50% der Deutschen Männer sich ungewzungene Sexkontakte mit wechselnden Sexualpartnerinnen wünschen. Dabei ist es dem Mann laut der Studie auch vollkommen egal, ob er seine Sexualpartnerin vorher kennengelernt hat oder nicht, wenn es um Sex geht spielen zwischenmenschliche Beziehungen auf platonischer Ebene anscheinend nur eine untergeordnete Rolle. Es geht aber noch ein bisschen doller, denn den meisten Männer ist es bei der Befriedigung Ihrer sexuellen Bedürfnisse auch noch vollkomen egal, ob Ihnen die Sexpartnerin optisch gefällt oder nicht. Böse Zungen würden jetzt behaupten, Männe nehmen alles was nicht bei drei auf dem Baum ist, der Sextreff-Tester behauptet jedoch, dass wir alles nehmen was ein Loch hat und zappelt!

Sexkontakte müssen nicht zwingend einen Vertrauensbruch bedeuten

Dann haben die Forscher aber doch noch etwas gutes herausgefunden, auch wenn dies die geschockten Ehefrauen da draußen wohl nur bedingt beruhigen wird. So haben die Forscher nämlich auch noch angemerkt, dass die meisten Männer Ihre Partnerin gar nicht bewusst betrügen, da ein reiner seuxeller Akt für die meisten Männer überhaupt nicht als Fremdgehen angesehen wird, da für diese in den meisten Fällen überhaupt keine Gefühle mit im Spiel sind. Zusätzlich haben die meisten Männer aber auch noch angegeben, dass Sie gar nicht auf die Idee kämen einen Sexkontakt in fremden Betten zu genießen, wenn die Frau zu Hause ein wenig aufgeschlossener, spontaner sowie wilder wäre, dann würden sie sich nämlich auch liebend gerne mit der eigenen Frau vergnügen. Also liebe Frauen, was sagt uns das? Einfach mal ein bisschen versauter werden und auch mal eine schnelle Nummer auf dem Küchentisch schieben, dann hüpft der Mann auch nicht durch fremde Betten!

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.