LG Hamburg fällt Grundsatzurteil

Das Landgreicht Hamburg hat kürzlich beschlossen, dass Kündigungen auf einer Online Dating Plattform grundsätzlich per E-Mail möglich sein müssen, wenn der zugrunde legende Vertrag auf elektronischem Wege abgeschlossen wurde (Quelle: Datingtestberichte.com). Desweiteren ist diese Vorgehensweise natürlich auch für alle anderen Plattformen bindend, welche Ihren Nutzer die Möglichkeit geben eine Dienstleistung im ABO-Modell auf elektronischem Wege abzuschließen.

EliteMedia GmbH verliert Gerichtsverfahren

Ein Nutzer, welcher sich auf einer von der EliteMedia GmbH betriebenen Dating Plattform (Academicpartner.de) angemeldet und eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen hat, reichte Klage gegen die AGB der entsprechenden Plattform ein, in welcher die Kündigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaften ausschließlich per Briefpost oder Fax eingeräumt wurde. Die EliteMedia GmbH hat die Kündigung des Nutzers mit Verweis auf die eigene AGB abgelehnt und auf den erforderlichen Kündigungsweg per Fax oder Briefpost verwiesen, diese Klausel befand das Hamburger Landgericht in seinem Urteil als nichtig. In seiner Urteilsbegründung zeigte das Gericht auf, dass eine Küdigung per E-Mail grundsätzlich möglich sein muss, sofern der jeweilige Vertrag auch auf elektronischem Wege, ergo online, abgeschlossen wurde, da dem Kunden anderweitig sonst ein nicht zumutbarer Nachteil entstehen würde.

Urteil hat Auswirkungen auf viele Portale

Doch nicht nur der EliteMedia GmbH dürfte dieses Urteil sauer aufstoßen, denn nicht wenige Plattformen aus der Dating Branche verfahren genauso, ist es doch möglich die Kündigungen auf diese Art und Weise künstlich zu verzögern. Auch betrifft dieses Urteil nicht nur Unternehmen aus der Dating Branche, auch alle anderen Betreiber von Plattformen, welche Ihren Nutzern eine Diensteleistung auf elektronischen Wege anbieten, müssen Ihre AGB entsprechend ändern, bzw. in Zukunft auch Kündigungen per elektronischer Post akzeptieren. Dies dürfte ziemlich viele Internetnutzer freuen, werden den oftmals ziemlich dreisten Methoden der schwarzen Schafe des Internets so doch zumindest teilweise ein Riegel vorgeschoben.

Natürlich interessiert mich auch Eure Meinung zu diesem Thema brennend, vielleicht hattet Ihr ja auch schon mal Probleme ein über das Internet abgeaschlossenes Abo per Mail zu kündigen? Sollte dies der Fall sein und es sich um eine Dating Börse gehandelt haben, würde ich mich über eine kurze Nachricht mit dem Namen der entsprechenden Plattform freuen, schließlich stehen bald wieder einige Tests an!

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.