Warum gibt es auf Sexkontakt-Portalen so viele Männer?

Viele von Euch struppeligen und borstigen Männern da draußen scheinen sich regelmäßig die Frage zu stellen, warum es auf fast allen Sexkontakt-Portalen im Netz eigentlich wesentlich mehr Männer als Frauen gibt, warum sonst sollte ich diese Frage wohl so oft gestellt bekommen? Wie dem auch sei, ich habe mir nun endlich mal einen Ruck gegeben und versucht diese Frage zu beantworten, was mir zugegebenermaßen nicht besonders schwer gefallen ist, denn die Schud liegt wie so oft leider bei uns selbst!

Männer sind schmierige Gierlappen

ein gierlappen wie er im buche stehtDer Hauptgrund, warum es auf fast allen Sexkontakt-Portalen im Netz wesentlich mehr Männer (im Durchschnitt schätze ich das Verhältnis zwischen männlichen und weiblichen Profilen auf ca. 70% zu 30%) als Frauen gibt, liegt leider bei den Männern selbst, bzw. an Ihrer schier unstillbaren Gier nach weiblichem Fleisch und hemmungslosem Sex. Während sich Frauen während Ihrer Suche nach einem Sexkontakt freuen wenn Sie den richtigen Sexpartner gefunden haben und die kommenden Stunden auch möglichst nur mit diesem genießen möchten, scheint den meisten Männern nur eine Sexpartnerin bei Weitem nicht zu reichen. Dies hat zur Folge, dass sich Männer, welche auf einer Plattform zum Erfolg gekommen sind, in der Regel nicht wie die Frauen wieder abmelden um Ihre Zeit mit dem gefundenen Sexkontakt ungestört genießen zu können. Ganz im Gegenteil, wenn der Mann erst mal Blut geleckt hat, scheint sein Testosteron-Spiegel vollkommen verrückt zu spielen und die Suche nach weiteren Sexpartnerinnen nimmt scheinbar alle Zeit in Anspruch, welche er nicht gerade mit seiner soeben gefundenen Bettgespielin in der Kiste verbringt. Ich muss zugeben, dass auch ich mich zu diesen Gierlappen zähle, ich kann mich zumindest nicht daran erinnern in der kürzlichen Vergangenheit mal weniger als 3 Frauen gleichzeitig laufen gehabt zu haben, auch ich bin also schuldig.

Frauen suchen schnell das Weite

Der nächste Grund, welcher meiner Meinung nach ganz stark auf das Verhältnis zwischen Männern und Frauen einwirkt, hängt unmittelbar mit dem ersten Grund zusammen. Denn wenn die Männer erst mal ein Erfolgserlebnis bekommen und eine Sexpartnerin gefunden haben, schießt das Selbstvrtrauen oftmals nur so in die Höhe, was sich leider auch bei deren Kontaktversuchen gegenüber dem weiblicgen Geschlecht bemerkbar macht, und zwar mehr positiv als negativ. Der Mann fühlt sich wie ein unwiderstehlicher Don Juan und lässt die Frauen dies auch spüren, nicht selten wird von nun an nur noch Vollgas gegeben und alles angeschrieben was nicht bei drei auf dem Baum ist, auf eine Art und Weise wie man sich kaum vorstellen kann, zumindest liest man in solchen Mails häufig die ein oder anderen Kraftausdrücke, welche von den Frauen allgemeinhin schon als ziemlich pervers betrachtet werden. Dies schreckt das weibliche Geschlecht naürlich eher ab als es heiß zu machen und so ziehen nicht wenige Frauen nach den ersten erhaltenen Nachrichten gleich wieder von Dannen, auf solch plumpe Anmachversuche können diese in der Regel nämlich auch auf einer frivolen Sexkontakt-Seite verzichten.

Also liebe Männer, was haben wir in den letzten Zeilen gelernt? Wenn wir eine Frau ergattert haben die wir zukünftig besteigen können, sollten wir den anderen Männern auch noch etwas Fleisch übrig lassen. Und wenn wir schon auf der Suche nach weiteren Gespielinnen sein sollten, dann bitte wenigstens mit einer gewissen Portion Niveau und Diskretion, dies lässt nicht nur unsere eigenen Chancen steigen, sondern auch die der anderen Männer.

Sexkontakt.com - Sextreffen & mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.